Fortbildungspflicht / Fortbildungsangebote

Um die Qualität der SwissBoxing Trainer langfristig zu gewährleisten, besteht seit 2007 eine Fortbildungspflicht. Trainer erhalten erst eine Lizenz ausgestellt, wenn sie allen Anforderungen nachgekommen sind.

Fortbildungspflicht alle 2 Jahre:

  • boxspezifische oder allgemeine Fortbildung 1

  • erfolgreiches Lösen des Leistungsstests 2 2 Zur Auffrischung des Trainingswissens, sowie der Regeln und Abläufe bei SB muss ein Multiple-Choice-Leistungstest korrekt ausgefüllt werden. Der Leistungstest findet sich hier. Zum Lösen besteht kein Zeitdruck, es dürfen alle Ausbildungsdokumente gebraucht werden, im Internet gesurft und Kollegen gefragt werden. Der Leistungstest kann mehrmals gelöst werden, falls zuviele Fragen falsch beantwortet wurden. Wichtig ist, dass am Schluss alle Antworten klar sind. Sobald der Leistungstest erfolgreich gelöst wurde, wird automatisch eine Bestätigung an die Geschäftsstelle geschickt. Wer länger keine Lizenz mehr eingelöst hatte, muss sich beim entsprechenden Ausbildungsverantwortlichen melden.  Zusätzlich wird eine freiwillige Auffrischung eines Nothilfe-Kurses, z.B. BLS-AED (Herz-Lungen-Wiederbelebung und Defibrillator) oder "Notfälle beim Sport" alle 2 Jahre empfohlen, um einen möglichst hohen Sicherheitsstandard im Boxclub zu gewähren. Details im Menu links unter "Nothilfe-Kurs"

Inhalt:

Kurse welche die Qualität des Trainings oder der Wettkampfbetreuung erhöhen

Dauer boxspezifische Fortbildungen:

vollständiger Besuch der Veranstaltung gemäss Ausschreibung (im Falle von Weekend-Kursen, z.B. Filzbach, mind. 1 Tag)

Dauer
allgemeine Fortbildungen:

mindestens 3h

Bestätigung:

Bei offiziellen SwissBoxing Fortbildungen wird die Teilnahmebestätigung direkt vom Kursleiter der Geschäftsstelle weitergeleitet. Bei allen anderen Fortbildungen müssen Teilnahmebestätigung, genaue Kursinhalte und Kontakt (email oder Telefon) des jeweiligen Instruktors / Ausbildungsverantwortlichen an die Geschäftsstelle von SB eingesendet werden (am besten digital als Scan), damit über Anrechnung entschieden werden kann. 

Anrechnung:

Die Geschäftsstelle vermerkt die Fortbildung digital in der Datenbank, sodass diese im Folgejahr nicht mehr beigelegt werden muss. Im Zweifelsfalle bzgl. der Anrechnung entscheidet der entsprechende Ausbildungsverantwortliche SB.

Mögliche BOXSPEZIFISCHE Fortbildungen: Fortbildungen von SwissBoxing

Pro Jahr werden 1-2 deutschsprachige, sowie 1-2 französische Kurse angeboten. Geplant sind  je nach Thema Tages- oder Weekend-Kurse.

Besuch einer Kampfrichter-Ausbildung 

Wird als FK angerechnet.

Besuch von offiziellen Regio-Trainings

Gemäss Ausschreibung im Internet oder Einladung per E-Mail. Die Regio-Trainings müssen vollständig besucht werden. Dauer mind. 3 Stunden. Kurse in Filzbach mindestens einen ganzen Tag. Kontakt Kurse Filzbach: Matthias Luchsinger, matthias@boxclubzuerich.ch, +41 (0)76 370 97 47

Boxausbildungen anderer Verbände (FFB, DBV, FPI, ÖBV)

Falls Aufgrund von Beziehungen oder Doppelbürgerschaften die Möglichkeit besteht, im Ausland eine Boxaus- oder Weiterbildung zu besuchen, ist das natürlich hervorragend. Kursbeschrieb, Teilnahmebestätigung und Kontaktadresse des jeweiligen Ausbildungsverantwortlichen an die Geschäftsstelle einschicken, damit über die Anrechnung als FK einschieden werden kann.

Besuch Trainerkurs Fitnessboxen
Trainer, welche den Übungsleiter/Fitnessboxtrainer Kurs noch nicht besucht haben, weil sie die Trainerprüfung vor 2005 absolviert haben, können auch diesen Kurs zur Anrechnung als FK besuchen. Die Inhalte sind grösstenteils ziemlich andere als jene in den Trainerkursen vor 2005, es müssen also nicht zuviele Wiederholungen befürchtet werden.

Besuch der Trainerkurs Jugend- und Light-Contact Boxing

Wird als FK angerechnet.

Mögliche ALLGEMEINE Fortbildungen:

Vereinsmanager-Ausbildung

Besteht aus 6 Modulen, die auch einzeln besucht werden können, und nicht nur für Präsidenten bereichernd sind.

Swiss Olympic Kurse / Cours de Swiss Olympic

Swiss Olympic Kurse sind in der Regel qualitativ sehr hochwertig und anspruchsvoll (oft mit nationalen + internationalen Fachexperten). Sie können von allen interessierten Trainern besucht werden, die im Leistungssport tätig sind. Bei Platzmangel werden jedoch Trainer bevorzugt, welche den Swiss Olympic Trainergrundkurs (6 Weekends) bestanden haben.

J+S-Kurse / Cours de J+S

Jugend + Sport ist der Ausbildner und Geldgeber im Schweizerischen Sport mit Jugendlichen. Da Boxen noch nicht J+S-Fach ist (wegen dem erlaubten Niederschlag), können wir keine Kurse in diesem Umfeld besuchen. Verhandlungen sind im Gange, ein Beitritt wird aber erst realistisch, wenn genügend Vereine konsequent Light-Contact Boxen anbieten. Wer bereits eine J+S-Ausbildung in einer anderen Sportart hat, kann sich auch interdisziplinäre Kurse als Box-FKs anrechnen lassen.

SAFS-Kurse / des cours de FITS

Die "Swiss Association of Fitness and Sport" bietet eine riesige Auswahl an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die meisten Kurse aus diesem Bereich werden ebenfalls als FK akzeptiert.

Kurse von anderen Anbietern

Auch viele andere Anbieter führen wertvolle Kurse durch, die den Horizont des Trainers erweitern und seine Coaching-Fähigkeiten verbessern. Einfach Kursbeschrieb und Teilnahmebestätigung einschicken, damit über die Anrechnung als FK einschieden werden kann.

Ideen, tolle Erfahrungen?

Wer Ideen für einen sinnvollen FK hat (z.B. in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden, Kampfsportarten, etc.), oder einen besuchten Kurs speziell empfehlen kann, darf gerne mit MIchi Sommer Kontakt aufnehmen. Konstruktives Feedback ist immer erwünscht!

Erneuerung der Trainerlizenz :

Zur Erneuerung der Lizenz, das Erneuerungsgesuch, mit allen Kursbestätigungen ans SB Sekretariat schicken:

SwissBoxing Administration Zürcherstrasse 305 8500 Frauenfeld Tel. +41 52 723 05 58 (Mo-Fr zu Bürozeiten) Fax +41 52 723 05 55 office@swissboxing.ch ou info@swissboxing.ch